Ferienprogramm für Kinder

Die Abteilungen Fussball, Radsport und Tischtennis beteiligen sich aktiv an der Gestaltung des Ferienprogramms für Kinder. Nähere Informationen findet ihr  unter www.langquaid.de

weiterlesen
5. Juli 2012 von

Spaß und Sport bis zum Umfallen

Super Stimmung bei Takeshi-Turnier

 

 

(ab). Es war eines der größten Sportereignisse, das in Schierling stattfand: Das Takeshi-Turnier der SG Handball Schierling/Langquaid am vergangenen Wochenende beim TV-Gelände in Schierling. Über 60 Handballmannschaften waren angereist, um ihr Können im Handball zu beweisen und viel Spaß bei den Spielen und dem ganzen Drumherum zu haben. Eine Mannschaft war sogar aus Harsewinkel, aus der Nähe von Bielefeld.

Etappe 1. Das Schlammloch

Eröffnet wurde das Turnier mit einem großartigen Einzug um 9 Uhr morgens am Samstag. Alle Mannschaften wurden einzeln begrüßt und viel Glück und Fairness bei den Spielen gewünscht. Bürgermeister Christian Kiendl sprach ein kurzes Grußwort. Für TV Vorstand Richard Rohrer gab es sogar eine kleine Überraschung. Da er just an diesem Samstag seinen 60. Geburtstag feierte, sangen die Mannschaften ein Ständchen. Ein Handballnationaltrikot mit der Nummer 60 war das Geschenk.

Und dann gingen die Spiele los. Auf dem Fußballplatz, das zu sechs Handballfeldern umfunktioniert worden war, die Handballspiele. Am Samstag die etwas älteren der A-, B-und C-Jugend und am Sonntag die Jüngeren der Minis, E- und D-Jugend. Stets um das Feld herum feuerten Fans die Spiele an und kommentierten. Dazwischen mussten am Samstag die Takeshi-Stationen bestritten werden. Diese bestanden aus den Disziplinen Schlammloch, Hindernislauf, Tarzanspiel, Surfen und Drachensee. Im Finale kämpften mit Booby-Cars, Helm, Zielscheibe und Spritzpistole die besten zehn Teilnehmer gegen den Takeshi-Fürsten und seine vier Leibwächter.

Der Sturm der Burg

Fürst Takeshi in Aktion

Gegenseitig spritzen sie sich die Helme nass. Wessen Papierzeichen durchgespritzt war, musste ausscheiden. Und auch bei den Handballspielen wurde Einmaliges geboten. Die Spieler zeigten Einsatz und kämpften um jeden Ball. Erst recht Spaß machte das Zusehen bei den Takeshistationen, wo sich die Spieler mit Inbrunst und Eifer in den Schlamm stürzten, wenn es darum ging, ein Holzklötzchen zu ergattern und eine Station weiter zu kommen. Hürden wurden übersprungen und a là Tarzan schwangen sich die Sportler über den kleinen Teich.
Welch gute Stimmung herrschte konnte der Besucher überall sehen. Die Zuschauer relaxten im Schatten, wenn es recht heiß wurde tummelten sich die Jugendlichen wieder im Schlammloch oder in der vorbei fließenden Laber. “Es ist so schön hier” schwärmten die Angereisten.
Samstagabend die Karaoke Show- ein Aufgebot der Extraklasse. Thomas Olbrich war zuständig für die Technik, Hanna Hofstetter und Kerstin Schweiger führten mit Witz und Spaß durch den Abend. Jeder sang so gut er konnte, oft auch zu zweit oder dritt. Kein schlechtes Wort nur aufmunternde Rufe und heftigen Beifall gab es zu hören.
Überhaupt war dieses großartige Fest nur möglich, weil sich das Organisationsteam um den Vorstand Reinhold Rüsing einmalig einsetzte. Die Aufgaben waren gut aufgeteilt. Wolfgang Ettlinger, Daniel Spaczek und Sandra Hüttner übernahmen die Verwaltung, riefen die Mannschaften aus und berechneten die Plätze. Richard Lederer hatte für die Takeshi Disziplinen gesorgt, Walter Gmeinwieser fürs leibliche Wohl, Georg und Stefan Klingl für den Aufbau und Uschi Schleppüber für die gesamte Einteilung der Helfer. Bärbel und Berthold Kick unterstützten das Organisationsteam bei allen Belangen. Vorstand Rüsing lobt aber auch die vielen Eltern, die jederzeit einsatzbereit waren und auch viele Kuchenspenden brachten. “Toll auch unsere Jungs der A-Jugend”, meint er stolz. “Die waren letzte Woche wirklich alle jeden Tag hier zum Aufbauen.”
Wenn sich so viele ins Zeug gelegt haben, ist es umso schöner, wenn das Fest gelungen ist. Und das ist es auf jeden Fall. Ausnahmslos lobten die Teilnehmer. “Es war wirklich super, wir kommen wieder.”

Quelle. Allgemeine Laberzeitung, www.idowa.de
Eindrücke vom Takeshi-Turnier. (Foto: vv)

<zurück>

weiterlesen
26. Juni 2012 von

Tags: ,

Radsport: Schultz gewinnt Teubl-Cup in Langquaid

Michael Schultz vom Radteam Aichach wurde seiner Favoritenrolle gerecht und holte sich am Freitagabend souverän den Sieg beim Langquaider Teubl-Cup.

Bei besten äußeren Bedingungen stellte er mit einer Zeit von 26:59 Minuten auch gleich einen neuen Streckenrekord auf und unterbot seine Bestzeit um 38 Sekunden.

Die Strecke führte auf 20 Kilometer von Langquaid über Herrnwahlthann und Großmuß nach Einmuß und über Esper, Großmuß, Herrnwahlthann wieder zurück nach Langquaid und war mit zwei Anstiegen und 200 Höhenmetern gespickt.

Zweitschnellster an diesem Tag war Riad Bentaleha, der für den RRSV Rottal Inn an den Start ging, mit einer Zeit von 27:49 Minuten. Gleich dahinter finishte Thomas Grießer vom TuS Fürstenfeldbruck mit nur zwei Sekunden Rückstand. Schnellster Langquaider war Thomas Jörss mit einer Zeit von 30:55 Minuten.

(Foto:pr) Mit freundlicher Genehmigung der Landshuter Zeitung

weiterlesen
20. Juni 2012 von

Leichtathletik: Vier Titel für Athleten der LG Landkreis Kelheim

Jan Heling (Langquaid) kam mit neuer Bestleistung 23,43 Sekunden bei der U20 aufs “Stockerl³ und schaffte auch dafür die Quali für die Bayerische Jugend. Im 100m Sprint kam er in 11,57 Sek auf Platz 5.

Gute Leistungen bei den am Wochenende in Plattling mit 400 Teilnehmern durchgeführten Niederbayerischen Leichtathletikmeisterschaften haben die Leichtahlteten der LG Landkreis Kelheim gezeigt.

Die erfolgreichste Essinger Athletin war Pia Brück, Jahrgang 1997. Sie holte sich zwei Titel: den ersten gab es für 4,89 m im Weitsprung, den zweiten ersprang sie sich im Dreisprung mit 10,33 m, was zugleich die Qualifikation für die Bayerischen Meisterschaften bedeutet.
Marlene Brünnig holte sich über 800 m bei den 14-Jährigen Mädchen den 3. Platz mit einer Zeit von 2:39 min Auch Bernadette Vallaster, Jahrgang 1999 erreichte den 3. Platz über 75 m mit einer Zeit von 10,68 sec. Susanne Brünnig stand auch auf dem Siegerpodest: mit ihrer Zeit von 2:35 min gewann sie den 800 m der 12-Jährigen.

Tobias Blaha (TSV Langquaid) siegte mit 6,49 m im Weitsprung der Männer. Über 200 m verbesserte er sich 23,23 Sekunden. Andrea Stiglmeier (Abensberg) steigerte sich als Zweite im 100m Sprint auf 12,90 Sekunden und schaffte im 200m Lauf mit 27,13 Sekunden ebenfalls die Quali für die Bayerischen Meisterschaften am 7. Juli in Erding.

Jan Heling (Langquaid) kam mit neuer Bestleistung 23,43 Sekunden bei der U20 aufs “Stockerl³ und schaffte auch dafür die Quali für die Bayerische Jugend. Im 100m Sprint kam er in 11,57 Sek auf Platz 5.

weiterlesen
18. Juni 2012 von

Der TSV Langquaid stellt sich vor

Der TSV Lanquaid bietet seit mehr als 100 Jahren traditionelle und moderne Sportarten an. Unsere ca. 1500 Mitglieder teilen sich in 12 Abteilungen auf, und ist somit einer der grössten Sportvereine im Landkreis Kelheim.
Auf den folgenden Seiten können Sie sich über unser Angebot informieren und selbstverständlich auch direkt vor Ort in unser Sportangebot unverbindlich “hineinschnuppern”. Vom Kleinkind bis zum Senior – Da ist für jeden das richtige dabei!

weiterlesen
11. Mai 2012 von

Saisonabschluss der Mini’s

Am Montag, 07.05.2012 feierten die Minis und die gemischte E-Mannschaft am Fußballplatz ihren Saisonabschluß. Bei schönstem Wetter wurde ein “Handballspiel” ausgetragen, anschließend gab es für die Eltern Kaffee und Kuchen, den die Eltern spendierten und für die Kinder Bratwurstsemmeln vom Grill und Getränke die der Handballverein sponserte. Nun geht es in die neue Saison mit folgenden Trainingszeiten: Minis immer Dienstags von 16.15 bis 17.15 Uhr, eingeladen sind alle Kinder ab 4 Jahre mit der Trainerin Schleppüber Uschi. Die gemischte E-Mannschaft trainiert immer Dienstags von 17.15 bis 18.45 Uhr für die Jahrgänge 2002 bis 2003 mit der Trainerin Straßer Yvonne und die männliche D-Jungend trainiert immer Mittwochs von 17.15 bis 18.45 für die Jahrgänge 2000 bis 2001 mit der Trainerin Wallner Karin, die noch unterstützt wird von Käufl Tobias und Pautz Daniel. Jeder Interessierte kann sich das Training unverbindlich anschauen.


<zurück>

weiterlesen
7. Mai 2012 von

Jahreshauptversammlung der SG

Am Freitag, 20.04.2012, fand die Jahreshauptversammlung der SG Schierling/Langquaid Handball statt. Neben den Berichten über das vergangene Jahr stand die Wahl der Vorstandschaft auf der Tagesordnung, die nun in neuer Zusammensetzung die Leitung des Handballvereins in die Hand nehmen wird.

In der vergangenen Saison von September 2011 bis März 2012 hatte die SG zehn Mannschaften gemeldet, davon zwei Mini-Teams, eine E-Jugend, eine weibliche D-, eine weibliche und männliche C-, eine weibliche B- und eine männliche A-Jugend. Außerdem traten eine Damen- und eine Herrenmannschaft an den Start. Neben dem regulären Spielbetrieb und Besuchen auf Turnieren in Amberg und Straubing organisierte der Verein zahlreiche Veranstaltungen, wie das Maibaumaufstellen, den Vatertagsausflug, das Weiherfest und die Jahresabschlussfeier. Dank an Katrin FröhlichAuch am 100-jährigen Jubiläum des TV Schierling nahm die SG teil, wofür sich der Vorsitzende des TV Schierling, Richard Rohrer, herzlich bedankte. Besonders die organisatorische Mithilfe von Katrin Fröhlich (TV-Abteilungsleitung) hob er hervor. Er lobte die Feierlichkeit als “rundes und gelungenes Fest”, das ohne die Hilfe der Vereine nicht zustande hätte kommen können.
>Sowohl die beiden Mini-Teams als auch die gemischte E-Jugend traten vorrangig für den Spaß am Sport an. Die Spielergebnisse sind für die 20 Kinder der Minis mit Trainerin Uschi Schleppüber und die 15 Kinder der E-Jugend mit den Trainerinnen Karin Wallner und Yvonne Straßer nachrangig. Einen Höhepunkt am Ende der Saison bildete für die E-Jugend der Besuch im “Trampolino” Regensburg im Rahmen einer kleinen Abschlussfeier.
Die weibliche D-Jugend wurde von Trainer Stefan Klingl besonders für die rege Trainings- und Spielbeteiligung gelobt, die in dieser Mannschaft aufgrund der geringen Anzahl an Spielerinnen unerlässlich war. Mit ihrem großartigen Teamgeist erreichten die Mädchen den 2. Platz der Tabelle in der Bezirksklasse. Auch die weibliche C-Jugend zeigte in der vergangenen Saison großartige Leistungen und erreichte die Meisterschaft in der Bezirksliga. Mit nur einer Niederlage während der Saison erreichten die Spielerinnen, trainiert von Stefan Klingl und Hanna Hofstetter, verdient den ersten Platz.
Die männliche C-Jugend, die von Elmar Büchel trainiert wird, erreichte Platz 6 im Mittelfeld der Tabelle in der Bezirksliga, nachdem die Jungen zu Beginn der Saison ganz vorne mitgespielt hatten. Eine erfolgreiche Saison meldete Trainer Christian Kellermann mit der weiblichen B-Jugend, die sich im abschließenden Spiel den zweiten Platz in der Bezirksliga sicherten. Besonderen Einsatz zeigten die jungen Damen auf dem Langquaider Nikolausmarkt, bei dem sie Leckereien verkauften, um neue Trikots für das Team zu finanzieren.
Im unteren Drittel der Tabelle in der Bezirksliga schloss die männliche A-Jugend mit Trainer Georg Klingl auf Platz 8 ab. Obgleich das Talent der Jungen für einen erfolgreicheren Abschluss gereicht hätte, kommen auch in diesem Team die Freude am Sport und der Zusammenhalt durch gemeinsame Ausflüge zum Kanu- oder Gokart-Fahren nicht zu kurz.
Besonders motiviert zeigten sich die Damen der SG in der vergangenen Saison. Trainiert von Richard Lederer gelang es dem Team, die Positionenverteilung zu optimieren und sich einige Spielzüge anzueignen, was letztlich zur Meisterschaft in der Bezirksklasse verhalf. In der nächsten Saison werden die Spielerinnen in der Bezirksliga auf neue Gegnerinnen treffen. An der Tabellenspitze kämpften auch die Herren mit Trainer Alexander Eder zu Beginn der vergangenen Saison. Leider konnten die Spieler ihren anfänglichen Erfolg nicht fortsetzen und schlossen im Mittelfeld der Tabelle in der Bezirksklasse auf Platz 5 ab.
Im Anschluss an die Mannschaftsberichte von SG-Leiter Daniel Spacek und Jugendleiter Alexander Eder wurde die Vorstandschaft im Rahmen des regelmäßigen Wahlzyklus neu bestimmt. Einige Vorstandschaftsmitglieder stellten sich nicht mehr zur Wiederwahl, sodass die Ämter neu vergeben wurden: Reinhold Rüsing wurde zum neuen SG-Leiter gewählt, sein Stellvertreter wurde Thomas Olbrich. Gratulation zur Wahl durch Richard RohrerChristian Kellermann wird als TV-Abteilungsleiter mit Daniel Spacek als Stellvertreter das Amt aufnehmen. Um die Finanzen wird sich künftig Sandra Hüttner kümmern. Im Amt bleiben: Christine Klingl als Leitung des Kinderhandballs, Alexander Eder als Jugendleiter, Wolfgang Ettlinger als Schriftführer, Veronika Völkl für die Öffentlichkeitsarbeit, Uschi Schleppüber im Amt der technischen Leitung, Thomas Olbrich und Walter Gmeinwieser als Kassenprüfer.
Den offiziellen Teil abschließend, dankte Daniel Spacek wiederholt allen Funktionären der Vorstandschaft, allen Trainern, Betreuern und Schiedsrichtern und auch den Eltern der Handballkinder für die Organisation und Unterstützung und übergab sein Amt mit besten Wünschen dem Nachfolger Reinhold Rüsing.

<zurück>

weiterlesen
20. April 2012 von

Lust auf Handball

Die SG Schierling/Langquaid Handball besteht nun seit 20 Jahren. Den Handballsport zeichnen vor allem Teamgeist, gemeinsame Erfolge und auch die Förderung jedes Einzelnen aus. Bei einem Handballspiel spielen zwei Mannschaften mit jeweils sieben Spielern (sechs Feldspieler und ein Torwart) gegeneinander. Ziel ist es, den Ball in das gegnerische Tor zu werfen und somit ein Tor zu erzielen. Auf diese Spiele, die am Wochenende stattfinden, werden die Mannschaften von ihrem Trainer vorbereitet. Das Training findet i. d. R. einmal pro Woche statt. Hier werden Wurftechniken, Angriffs- und Abwehrhaltungen, sowie Spielzüge geübt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, probeweise ein Training bei der SG zu besuchen:

Die “Minis” (Mädchen und Jungen gemischt, bis 9 Jahre) trainieren dienstags von 16:15-17:15 Uhr in der Mehrzweckhalle Schierling. Die E-Jugend (von 9-10 Jahren, gemischt) trainiert dienstags von 17:15-18:45 Uhr in der MZH Schierling. Die männlicheD-Jugend (11-12 Jahre) trainiert mittwochs von 17:15-18:45 Uhr in der MZH Schierling. Die weibliche C-Jugend (13-14 Jahre) trainiert donnerstags von 18:00-19:30Uhr in der Schulturnhalle Langquaid. Die männliche C-Jugend (13-14 Jahre) trainiert dienstags von 18:45-20:15 Uhr in der MZH Schierling. Die weibliche A-Jugend (17-18 Jahre) trainiert mittwochs von 18:45-20:15 Uhr in der MZH Schierling. Die männliche A-Jugend (17-18 Jahre) trainiert dienstags von 20:15-21:45 Uhr in der MZH Schierling. Das Training der Damen (ab 18 Jahren) findet mittwochs von 20:15-21:45 Uhr in der MZH Schierling statt und die Herren (ab 18 Jahren) trainieren donnerstags von 20:15-21:45 Uhr, ebenfalls in der MZH Schierling. Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.sgschierling-langquaid.de oder beim Abteilungsleiter des TSV Langquaid, Martin Beutel, unter der Telefonnummer 09452/933185.

Bei der SG steht der Sport natürlich an erster Stelle, aber damit noch nicht genug! Neben den wöchentlichen Trainingseinheiten und den Punktspielen an den Wochenenden wird das Vereinsleben durch weitere Aktionen gefördert:

Bei einem jährlichen Turnier in Amberg beispielsweise, bei dem an zwei Tagen Freundschaftsspiele gegen teilnehmende Mannschaften stattfinden, sind die Damen- und Herrenmannschaft bereits Stammgast. Auch für die Jugendmannschaften finden im Umkreis aufregende Turniere statt, die auch fleißig besucht werden. Weiterhin sind einmalige individuelle Ausflüge immer wieder eine schöne Erfahrung. So unternahm die weibliche C-Jugend z.B. einen Ausflug nach Bad Tölz mit einem Freundschaftsspiel und anschließender Rafting-Tour. Im Gegensatz dazu besitzt das jährliche “Weiherfest” im August schon eine sehr lange Tradition: Seit fast 20 Jahren nehmen Spieler/innen aus der Herren- und Damenmannschaft mit ihren Familien teil. Ursprünglich wurde dieses Fest anlässlich jener, die ihren Geburtstag im August feiern, organisiert.

 

Das Highlight der SG aber stellt das Takeshi-Turnier dar. Dieses findet regelmäßig im Abstand von zwei Jahren am Sportplatz in Schierling statt und ist ein beliebtes und bekanntes Handballfest für Jugendmannschaften. Mannschaften aus ganz Bayern nehmen immer wieder gerne teil und freuen sich auf Freundschaftsspiele und witzige Takeshi-Etappen, wie das “Schlammloch”, den “Hindernislauf”, das “Tarzanspiel” und den “Sumoringer”-Wettbewerb. Dieses Handballfest dauert jeweils zwei Tage lang, wobei abends eine Show geboten und der Fußballplatz zum Campingplatz umfunktioniert wird. Heuer fand das Takeshi Handballfest – vom 23. bis 24 Juni 2012 – in die sechste Runde statt.

<zurück>

weiterlesen
24. Juli 2011 von

Cookies auf dieser Webseite

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass wir Ihnen die beste Erfahrung auf unserer Website. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus , dass Sie mit der Nutzung von Cookies auf dieser Webseite einverstanden sind. Um Ihre Einstellungen zu ändern , können Sie dies mit Hilfe der Anweisungen hier tun .

Schliessen