neuer Selbstverteidigungskurs für Frauen

Am Montag, den 30. November 2015 beginnt wieder ein Selbstverteidigungskurs für Frauen ab 14 Jahren in der Langquaider Schulturnhalle, die Anmeldung ist ab sofort möglich.
Die Karateabteilung des TSV Langquaid richtet erneut einen Selbstverteidigungskurs aus, diesmal jedoch exklusiv für Frauen. Das Ganze verteilt sich auf 3 Montage mit jeweils 1,5 Stunden Dauer. In diesen Stunden werden einerseits grundlegende SV-Situationen trainiert und auch die Psychologie und geistige Einstellung dahinter beleuchtet, und andererseits auch auf spezielle Situationen eingegangen, auch im Hinblick auf Fragen der Teilnehmer.
Dies umfasst alles erdenkliche, von Verteidigung gegen waffenlose oder mit Waffen bewehrte Angreifer, über die Nutzung von Alltagsgegenständen zur Selbstverteidigung, Entkommen aus Griffen, Wurf- und Würgetechniken, Abwehr von verschiedensten Schlägen und Tritten, dem richtigen Fallen um Verletzungen zu minimieren, und vieles weitere.
Der Fokus liegt hierbei nicht auf einem straffen Programm, sondern viel mehr auf den Wünschen und körperlichen Voraussetzungen der Teilnehmer, wobei für jeden Leistungs- und Wissensstand spezielle Techniken gezeigt und eingeübt werden. Diese sind auch auf die Statur möglicher Angreifer (groß, klein, kräftig, dick, dünn,..) angepasst, damit man sich gegen jede erdenkliche Situation wehren kann. Je nach Wunsch werden hierbei individuell entweder wenige, auf viele Situationen anwendbare Techniken eingeübt, oder mehr ein Überblick über verschiedenste Techniken gegeben, um den Teilnehmern eine Auswahl von zu ihnen passenden Techniken und Verhaltensweisen zu bieten.
Weitere Details können jederzeit beim Ausrichter und Leiter, Matthias Weingartner, erfragt werden (siehe Ausschreibung unten).
Der Kurs findet an drei zusammenhängenden Terminen statt: Jeweils Montag, den 30.November, 7. Dezember und 14. Dezember 2015 immer von 19:00-20:30 Uhr in der Schulturnhalle Langquaid, Hallenteil 1. Die Kosten betragen 15€ für alle Termine zusammen, Anmeldung geschieht per Email (mit Angabe einer Telefonnummer für Rückfragen) und zusätzlichem Überweisen der Kursgebühren bis zum Freitag, den 27. November an die hier in der Ausschreibung nochmals zusammengefassten Bankdaten sowie Mailadresse:

Ausschreibung SV-Kurs Nov-Dez15

Die Nachmeldegebühr beträgt 5€. Nach der Anmeldung per Email erhalten die Teilnehmer eine kurze Bestätigung. Um pünktliches Erscheinen zu den Kursen wird gebeten.

weiterlesen
3. November 2015 von

Neuer Anfängerkurs der Karateabteilung Langquaid Ende September

Am Mittwoch, den 30. September, startet ein neuer Anfängerkurs für alle interessierten Kinder und Jugendlichen ab einem Alter von 8 Jahren.
Hiermit soll die Möglichkeit geboten werden, Einblicke in die faszinierende Welt der traditionellen Kampfkunst Okinawas zu erhalten.
Karate ist nicht nur Sport, sondern gleichzeitig Charakterbildung. Es fördert die Konzentration, Disziplin, Koordination, Beweglichkeit und vieles weitere und bietet einen interessanten Ausgleich zum Alltag.

Karate war ursprünglich ein Mittel zur Selbstverteidigung und zum Schutz des eigenen Lebens, da die einfache Bevölkerung Okinawas keine Waffen besitzen durfte, jedoch häufig von Überfällen durch Piraten und Räubern geplagt war. Aufgrund seiner Effektivität wurde dessen Ausübung jedoch auf Okinawa um das Jahr 1940 herum von der Militärregierung für viele Jahre verboten und im Geheimen praktiziert. Diese Tage des täglichen Bangens um das eigene Leben sind jedoch gottseidank vorbei, weshalb Karate heutzutage als Ausgleich zum Alltag genutzt wird. Durch die Orientierung an den traditionellen Unterrichtsmethoden wird die Disziplin und Aufmerksamkeit der Schüler gefördert sowie die kulturelle Überlieferung am Leben gehalten. Die Kinder und Jugendlichen lernen sich zu verteidigen, ohne zu Schlägern zu werden, da im Training das oberste Gebot Achtung vor dem Partner und vor sich selbst ist, was Verletzungsfreiheit und Kontrolle der Techniken einschließt. Hierdurch wird die gesamte Motorik und Koordination geschult, schließlich sollen die Techniken nichts an ihrer Effektivität verlieren und deren Training den Körper kräftig und beweglich machen.
Dadurch wird gewährleistet, dass die Kinder auch die nötigen Grundvoraussetzungen wie Höflichkeit und Respekt für das Erlernen dieser Kampfkunst mitbringen, Rabauken und Unruhestiftern wird die Aufnahme versagt. Wer diese Grundlagen beherrscht sowie die nötige schnelle Lern- und Auffassungsgabe besitzt, darf sich dann auch Mittwochs in das fortgeschrittenere reguläre Training von 18:30-19:30 trauen.

Für alle, die Lust bekommen haben, einen Sport auszuprobieren, der mehr als nur Bewegung bietet, findet ab dem 30. September ein spezielles Anfängertraining statt, um gemeinsam mit
anderen Gleichaltrigen ganz von vorne anfangen zu können. Los gehts am Mittwoch, den 30. September um 18:00-18:30 Uhr in der Schulturnhalle Langquaid.
Das zweite Training ist dann am Freitag, den 2. Oktober von 16:15-17:15.
Mitzubringen ist bequeme Sportkleidung und gute Laune. Schuhe sind  nicht nötig, trainiert wird barfuß. Weitere Informationen und Anmeldung unter Tel. 0157 79685562 bzw. Mail: matthias.weingartner@gmx.de.

weiterlesen
23. September 2015 von

Dankeschön

Herzlichen Dank an alle Helfer und Gönner des TSV-Langquaid, die dazu beigetragen haben, dass das Bürgerfest so toll abgelaufen ist.
Wir alle können stolz auf die Gemeinschaft in unserem schönen Verein sein.

DANKE

 

weiterlesen
30. Juni 2015 von

Information Piktogramme

Aufgrund neuer Erkenntnisse im Lizenzrecht, sind wir bis auf weiteres leider gezwungen, die “Strichmännchen-Symbole” von unserer Homepage zu entfernen.
Bemühungen um bald mögliche Aufklärung der Rechtslage sind am Laufen.

gez. Florian Rautenberg 1. Vorsitzender

weiterlesen
30. Juni 2015 von

Kirchenzug am Bürgerfest

Am Sonntag den 28.06. ist um 9.45 Uhr Aufstellung der Vereine mit Fahne am Seniorenservicehaus.

Um rege Beteiligung ALLER ABTEILUNGEN (1-2 Personen pro Abteilung) wird gebeten.

TSV-Hemd/Bluse wird bei Bedarf gestellt!

weiterlesen
23. Juni 2015 von

Bürgerfest – Organisation

Am Dienstag den 19.05.2015 findet um 19.30 Uhr im “Turm” eine Besprechung, sowie die Arbeitseinteilung für das Bürgerfest 2015 statt. Der TSV möchte sich hier etwas breiter Präsentieren. Dazu sind wir auf viele fleißige Hände angewiesen. Durch zahlreiches erscheinen können wir ein weiteres Zeichen des Zusammenhalts in unserem schönen Verein setzen.
Wir freuen uns auf eure Mithilfe

Eure  Vorstandschaft

weiterlesen
4. Mai 2015 von

Die Jahreshauptversammlung steht an!

Im Rahmen der JHV werden dieses Jahr die Vorstandsposten neu verteilt und eine Änderung der Satzung vorgenommen. Um zahlreiches erscheinen wird gebeten.

Die Kandidaten zur nächsten Vorstandswahl:

Florian Rautenberg – stellt sich zur Wahl des 1.Vorsitzenden

Ferdi Özcan – stellt sich zur Wahl des 2.Vorsitzenden

Richard Westermeier – kandidiert für das Amt des Schatzmeisters

Stefan Kurz – lässt sich für das Schriftführeramt aufstellen

Silvia Wagner – ist bereit die Mitgliederverwaltung zu übernehmen

weiterlesen
22. März 2015 von

Karate: neue Anfängerkurse in Langquaid

Traditionelles Okinawa Karate: Gesundheitssport für jedes Alter

Das unterrichtete Okinawa Karate gehört zu den ältesten Stilrichtungen des Karate und entwickelte sich direkt aus dem Shaolin Kung-Fu der gleichnamigen Mönche. Wie alle traditionellen Kampfkünste wird besonderer Wert auf die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit, Disziplin, Respekt und Höflichkeit gelegt, erst danach kommen die eigentlichen Techniken. Im Gegensatz zum weit verbreiteten Glauben, Karate würde ausschließlich Schläge und Tritte, in Kombination mit dem bekannten Bretter zerschlagen, lehren, ist das ursprüngliche Karate ein ganzheitliches System, in welchem ebenfalls Würfe, Griffe, Hebel, sowie mit fortschreitendem Können und Interesse auch der Waffenkampf gelehrt werden. Der Unterricht wird mit fortschreitendem Können stetig individueller, um die persönlichen Stärken auszubilden. Auch das Alter spielt hierbei keine Rolle, denn für Karate muss man kein Jungspund mehr sein, um es effektiv einsetzen zu können: Eine Altersgrenze nach oben hin, bis wann man mit dem Training anfangen kann, existiert nicht.

Dies wurde vor kurzem unter anderem durch eine von der Universität Regensburg durchgeführte Studie belegt. Sie zeigte unter anderem, dass die durch das Karatetraining geschulten Bewegungen sportwissenschaftlich zu den gesündesten zählen, die es für den menschlichen Bewegungsapparat gibt. Dies ist der wissenschaftliche Beweis, warum Okinawa im asiatischen Raum auch als „die Insel der Hundertjährigen“ bekannt ist.

Neben all dem körperlich und geistig fordernden Training kommt für die Kinder der Langquaider Karateschule aber auch der Spaß nicht zu kurz, denn es findet regelmäßig ein gemütliches Beisammensein zusammen mit der Rohrer Karateschule statt, denn auch das ist ein wichtiger Bestandteil des Karate, genauso wie regelmäßige Lehrgänge und Trainingslager mit anderen Karateschulen.

Für alle auf diese faszinierende Sportart neugierig gewordenen beginnt unter der Leitung von Trainer Matthias Weingartner am Mittwoch, den 28. Januar in der Langquaider Schulturnhalle um 18 Uhr wieder ein neuer Anfängerkurs mit kostenlosem Probetraining der Shorin-Ryu Seibukan Karateschule für alle Kinder im Alter von 8-12 Jahren. Die regulären Trainingszeiten für Anfänger sind Mittwochs 18-18.30 Uhr und Freitags 16.15-17.15 Uhr ganzjährlich, außer an Feiertagen. Mitzubringen ist bequeme Joggingkleidung, Schuhe sind nicht nötig, da barfuß trainiert wird. Um vorherige Anmeldung und rechtzeitiges Erscheinen wird gebeten.

Anmeldung und weitere Informationen unter Tel.: 0157 79685562 bzw.per Mail an den Abteilungsleiter und Trainer Matthias Weingartner.

weiterlesen
21. Januar 2015 von

Niederbayerische Meisterschaft 2015 von Karatedojo Langquaid erfolgreich gemeistert!

Die Bezirksmeisterschaften Niederbayern fanden dieses Jahr am Samstag, den 17.1.2015 in Riedenburg statt. Mit mehr als 150 Athleten und 200 Wettkämpfen gehört es zu den größten wettkampforientierten regionalen Karateveranstaltungen. Die jeweils ersten 3 Plätze in den jeweiligen Disziplinen qualifizieren sich durch ihren Sieg für die Bayerischen Meisterschaften. Ausgerichtet wurden die Meisterschaften von Oliver Riess aus Riedenburg im Auftrag des Bayerischen Karate Bundes (BKB, welcher ein Verband des DKV, dem größten deutschen Karatedachverband, ist). Das Dojo Shorin-Ryu Seibukan Langquaid war ebenfalls mit einem Wettkämpfer vertreten: Matthias Weingartner trat stellvertretend für die Karateschule sowohl in Kata (Kampf gegen einen imaginären Gegner bzw. Formenlauf) als auch Kumite (Kampf nach Punkten und Halbkontaktregelwerk) an.
Dabei erreichte er den 3. Platz in Kumite den 2. Platz in Kata, wodurch er sich für die Bayerische Meisterschaft qualifiziert._MG_0393Bild: Trainer und Wettkämpfer Matthias Weingartner während einer Katademonstration (freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Natalia Wagner).

 

 

weiterlesen
18. Januar 2015 von

Neuwahlen bei der Radsportabteilung Reinhard Labitzke einstimmg im Amt bestätigt

Bei den Neuwahlen im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Radsportabteilung des TSV Langquaid wurde Reinhard Labitzke als Abteilungsleiter einstimmig wiedergewählt.

 

In seinem Jahresbericht blickte Abteilungsleiter Labitzke auf die zahlreichen Aktivitäten der Radsportabteilung und die erfreulichen Ergebnisse bei den regionalen und überregionalen Wettbewerben zurück.

Traditionell war man auch wieder beim Kelheimer 24-Stunden-Rennen vertreten. Neben einer Herrenmannschaft ging nach langjähriger Pause dieses Jahr wieder eine Damenmannschaft an den Start, die sich wacker geschlagen hat. Außerdem bestritt man u.a. gemeinsam den Arber Marathon, den Giordana Aprica, den Jura Radmarathon in Lupburg, die Wendelsteinrundfahrt, den RTF in Rottenburg und den Ötztaler Radmarathon.

Im Lizenzbereich zeigten Thomas Jörss und Alfred Stark bei zahlreichen Rennen Präsenz. Das größte Event von Jörss war die Senioren-WM in St. Johann mit Platz 12 im Einzelzeitfahren. Außerdem sicherte er sich erneut die Vereinsmeisterschaft.

Das jährliche Trainingslager zur Saisonvorbereitung wurde bei Rad International auf Mallorca abgehalten. In zwei Gruppen ging es bei herrlichem Wetter eine Woche lang kreuz und quer über die Insel. Dabei legte die Speedgruppe über 1.000 Kilometer und über 15.000 Höhenmeter zurück; die zweite Gruppe nicht viel weniger.

Im Mountainbikebereich ging es unter Leitung von Karl-Heinz Teubl für die Jugendgruppen neben dem wöchentlichen Training beim OBI-Cup in Abensberg und  beim Arbermarathon ordentlich zur Sache. Bei den Erwachsenen stellte das Saisonhighlight der Alpencross vom Chiemsee an den Gardasee dar.

Sehr aktiv war auch die noch junge Triathlonabteilung unter Führung von Stephan Bayer, die bei insgesamt zwölf Veranstaltungen am Start war. Den Saisonhöhepunkt stellte hier die Challenge Roth dar, mit den Langdistanzfinishern Menacher und Hüttner.

Abschließend nutzte Labitze die Gelegenheit sich bei den zahlreichen Sponsoren zu bedanken, da ohne deren Unterstützung die viele Aktivitäten der Abteilung nicht möglich wären.

2015 wird aufgrund der guten Erfahrungen wieder ein Trainingslager in Mallorca angeboten. Außerdem ist sowohl für die Mountainbiker als auch für die Rennradler ein Alpencross geplant. Ansonsten wird man wie jedes Jahr versuchen bei allen regionalen und auch überregionalen Radveranstaltungen Präsenz zu zeigen.

Die Neuwahl der Abteilungsführung brachte keine Veränderungen: Reinhard Labitzke ist weiterhin Abteilungsleiter, Robert Mehrl Stellvertreter. Kassier Bernhard Ebner, Fachbereichsleiter Rennsport Thomas Jörss, Fachbereichsleiter Mountainbike Bernhard Ebner, Fachbereich RTF Sebastian Dorsch, Jugendarbeit Karl-Heinz Teubl, Pressearbeit Jürgen Stadtherr.

 

weiterlesen
9. November 2014 von