Traditionelles Karatetraining in Langquaid

Beim traditionellen Training kommt es nicht auf rohe Muskelkraft an, nein, es ist vielmehr eine Schulung von Körper und Geist.
Durch das Training wird einerseits der Körper gekräftigt und Geschicklichkeit trainiert, da die richtige Technik es unerheblich macht, wie klein, groß, kräftig, schwach, dick oder dünn man als Mensch ist, welcher sich in einer Notsituation selbst verteidigen muss.
Andererseits wird auch der Geist trainiert,da man, sei es in einer Verteidigungssituation oder einfach im stressigen Alltag, Gelassenheit und Klarheit benötigt, um richtig handeln zu können. Ebenso entwickelt man Selbstbeherrschung, welche sich im Training unter anderem dadurch zeigt, dass im Training kurz vor dem Partner abgestoppt wird, um Verletzungen zu vermeiden. Zusätzlich wird durch Atemübungen und Meditation das allgemeine Wohlbefinden gestärkt und Körper und Geist entspannt.
Karate ist also ein wunderbares ganzheitliches Trainingsprogramm für Jung und Alt, um sich in kurzer Zeit fit und wohl zu fühlen.

Weniger Wert wird hingegen auf den Wettkampf gelegt, welcher jedoch von jedem, der sich dafür interessiert, ausgeübt werden kann.
In Wettkämpfen und Turnieren gibt es die zwei Disziplinen “Kumite”,was eine Art Freikampf ist, in der man versucht, wertbare Schlag- und Fußtechniken anzubringen, wobei die Regeln dergestalt sind, dass Verletzungen ausgeschlossen sind; sowie “Kata”, in welcher eine genau festgelegte Abfolge von Angriffs- und Abwehrtechniken vorgeführt wird, deren Dynamik und Kampfgeist vergleichbar mit der Ästhetik von Tänzen ist.